logo

GRÜNE TRANSPORTE, LIEFERUNG PER FAHRRAD UND ELEKTROZUG

  • Februar 28, 2021

Bracchi’s Business-Lösung für die Expresszustellung startet seine eigene Umweltrevolution. Achthunderttausend Lieferungen pro Jahr, die Herausforderungen der Zustellung mit dem Fahrrad in Nordeuropa und mit dem Elektrozug in den Alpen, aber auch die Abfallverwertung in Deutschland und Frankreich. Die Lockdown-Phase zwang Bracchi zu neuen Schritten in der technologischen Innovation und Digitalisierung.

Die Covid-Krise beschleunigte die Innovationen im Bereich Logistik und Transport. Die Trends sind klar: schnellere und umweltfreundlichere Transporte dank der Digitalisierung der Prozesse. Aber auch eine neue Sensibilität, um Städte oder abgelegene Orte mit einer alternativen Fahrzeugtechnik zu erreichen.

Basped, Bracchis Business-Lösung für Expresslieferungen, hat neue Dienstleistungen während der Lockdowns entwickelt, die dazu bestimmt sind, das Modell zu ändern, das von den „Made in Italy“-Handwerkern (aber nicht nur von ihnen) verwendet wird, um ihre Produkte zu versenden. Einige Beispiele? Fahrradlieferungen in den Boutiquen der skandinavischen Hauptstädte oder Transporte in den Alpen, die mit elektrischen Zügen realisiert werden, die nach den Winterlieferungen von wertvollen Gegenständen in Chalets mit Schneemobilen ankommen.

Basped hat sich zunehmend der grünen Philosophie verschrieben, auch dank neuer Herausforderungen, wie dem Vorhaben einer wichtigen internationalen Marke, die Lieferungen in historische Zentren wünschte, die für den Verkehr gesperrt sind. Um mit der in Ländern wie Schweden, Dänemark und Norwegen etablierten umweltfreundlichen Doktrin übereinzustimmen, beschloss Basped, sich eines Radfahrernetzes zu bedienen, um in den Innenstädten von Oslo, Stockholm und Kopenhagen Lieferungen zu verteilen. Die technologische und digitale Komponente, die hohe operative Flexibilität bei der Befriedigung der Kunden und die Qualität der Mitarbeiter sind grundlegende Elemente, um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu sein und zu bestehen.

Unter den 800.000 jährlich von Basped transportierten Paketen gibt es Lieferungen, die eine echte Herausforderung darstellen.  Um zum Beispiel die Geschäfte in Zermatt in den Schweizer Alpen zu beliefern, werden die Pakete mit Elektrofahrzeugen transportiert, die von einem hypermodernen Zug aus starten. Die grünen Initiativen beschränken sich nicht auf die Verwendung von Elektrofahrrädern oder -fahrzeugen für den städtischen Transport oder darauf, dem Schienenverkehr Vorrang zu geben, wenn es möglich ist. Sie reichen von der eigenen Fahrzeugflotte mit Euro-5- oder Euro-6-Klassifizierung für den Straßentransport bis hin zum Einsatz von Software und Technologien, die die gesamte Lieferkette optimieren und den Abfall reduzieren.

Track Your Parcel